Dr. Klaus Töpfer besucht unsere Schule

Featured

Im Rahmen der 2. Ahrweiler Freiheitswochen, die zurzeit stattfinden und an deren Schülerwettbewerb wir mit der Klasse 10b teilnahmen, bekommen wir hohen Besuch an unsere Schule. Und zwar wird der Schirmherr der 2. Ahrweiler Freiheitswochen Professor Dr. Dr. h.c. Klaus Töpfer am 17. März 2017 von 11:00 Uhr bis 12:30 Uhr an die Boeselager-Realschule kommen und sich dort mit Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 10 unterhalten.

Klaus Töpfer (* 29. Juli 1938 in Waldenburg, Schlesien) ist ein deutscher Politiker (CDU) und ehemaliger Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen. (Foto: Stephan Röhl)

Klaus Töpfer (* 29. Juli 1938 in Waldenburg, Schlesien) ist ein deutscher Politiker (CDU) und ehemaliger Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen. (Foto: Stephan Röhl)

Über Klaus Töpfer

Von 1978 bis 1985 war er Staatssekretär im Ministerium für Soziales, Gesundheit und Umwelt des Landes Rheinland-Pfalz. Am 23. Mai 1985 wurde er zum Minister für Umwelt und Gesundheit des Landes Rheinland-Pfalz in der von Ministerpräsident Bernhard Vogel geleiteten Landesregierung ernannt.

Am 7. Mai 1987 erfolgte dann seine Ernennung zum Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit in der von Bundeskanzler Helmut Kohl geführten Bundesregierung. Nach der Bundestagswahl 1994 erfolgte am 17. November 1994 seine Ernennung zum Bundesminister für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau. Töpfer war von 1990 bis 1998 Mitglied des Deutschen Bundestages.

Töpfer schied am 15. Januar 1998 aus der Bundesregierung aus, um sein Amt als Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP) in Nairobi anzutreten, in das er von der UNO-Generalversammlung am 3. Dezember 1997 einstimmig gewählt worden war. Seine zweite Amtszeit endete formal am 31. März 2006. Töpfer entschied sich, nicht für eine dritte Amtszeit zu kandidieren. Von 1998 bis 2006 war Töpfer außerdem Unter-Generalsekretär der Vereinten Nationen (VN). 

Seit 2008 ist Töpfer Vizepräsident der Welthungerhilfe und im Februar 2009 wurde Töpfer Direktor des neu gegründeten Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS) in Potsdam. (Quelle: Wikipedia)

Damit ihr eine Vorstellung von Klaus Töpfer bekommt, hier ein Interview der Deutschen Welle mit ihm über sein Schwerpunktthema, den Umweltschutz:

Sein politischer Schwerpunkt in der Funktion als Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP) in Nairobi war u.a. auch das Verwirklichen der sogenannten „8 Millenniumsziele“:
 

Aus diesen ersten 8 Millenniumszielen entwickelten sich die SDGs (sustainable development goals) mit 17 Zielen:
 
 

Mrz 13

Wettbewerb: Ahrweiler Freiheitswochen

Ahrweiler Freiheitswochen

Mit der Klasse 10b nahmen wir – die Philipp Freiherr von Boeselager Realschule plus Ahrweiler – am diesjährigen Schülerwettbewerb der „Ahrweiler Freiheitswochen 2017“ teil:

 

Im Rahmen des übergeordneten Wettbewerbsthemas „FREIHEIT und TOLERANZ“ lautete unsere Themenstellung: „Private Initiativen – Ein Schlüssel zur Integration?“

Die Klasse 10b ging dieses Projekt im Sozialkundeunterricht mit ihrem Lehrer Ralf Breuer an und wählte als Beispiel für eine gelungene Integration aufgrund privater Initiativen das Beispiel der Ortsgemeinde Waldorf im Kreis Ahrweiler, von der in den lokalen Medien in der letzten Zeit viel Positives zu lesen war.

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10b haben sich diese Integrationsbemühungen, die in Waldorf laufen, dann einmal ausführlicher angeschaut und dies in einem 6-minütigen Film (siehe oben) dokumentiert.

Hier einige Videos, mit denen wir uns inhaltlich auf unser Projekt vorbereiteten:

 

 

 

Weitere Links:

–> Projektbericht

Mrz 09

Berufseignungstest „Q-PROFILE“

Vie"Q-PROFILE"le von euch wissen noch nicht, in welchem Beruf sie ein Praktikum machen oder was sie nach dem Schulabschluss machen sollen. Dazu hier ein weiterer Berufseignungstest, der euch weiterhelfen soll: Q-PROFILE

Den Code erhältst du von mir..

Aufgabe: Jetzt bist du als Kritiker gefragt!

Formuliere deine sachliche Meinung als Kritik zum Eignungstest „Q-PROFILE“.
Folgende Fragen können dir dabei helfen:

  • Spricht dich dieser Test (Webseite, Aufmachung, Farben, Sprache) an?
  • Kamst du mit der Aufgabenstellung klar? Ist die Bedienung verständlich?
  • Was hältst du vom Ergebnis? Passt es zu dir?
  • Kannst du mit den weiterführenden Informationen etwas anfangen?
  • Kannst du „Q-PROFILE“ weiterempfehlen?

Poste deine Meinung hier als Kommentar (unten auf “Leave a reply” klicken). Gib aus Datenschutzgründen als Absender nur deinen Vornamen und in Klammern deine Klasse an – deine richtige Mail-Adresse musst du auch nicht angeben.